Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 27. Juli 2012

Bremer Polizei klärt Vergiftung durch "Capri Sonne

  Vergiftungsfall aufgeklärt Ehemann gesteht Attacke auf seine Frau 


Einen schnellen Ermittlungserfolg erzielte die Mordkommission im Fall des Bremer Ehepaares, dass am 10. und 12. Juli 2012 nach dem Genuss eines Fruchtsaftgetränkes mit Vergiftungserscheinungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der 56-jährige Mann konnte bereits nach einer Woche aus dem Krankenhaus entlassen werden. Seine 54-jährige Ehefrau lag über einen längeren Zeitraum im künstlichen Koma und war zunächst nicht vernehmungsfähig. Nach intensiven Ermittlungen nahmen die Beamten gestern den 56-jährigen Ehemann unter dringendem Tatverdacht fest. In seiner Vernehmung gestand er, die gesundheitsgefährdende Substanz in die im Haushalt befindlichen Getränke eingebracht zu haben. Bislang liegen noch keine Aussagen über sein Motiv vor. Die Ermittlungen dauern an. Haftgründe werden zurzeit geprüft. Durch das Geständnis stellt sich der Sachverhalt als ein absoluter Einzelfall dar. Die Getränke wurden erst nach der Beschaffung im Haushalt des Ehepaares mit dem Schadstoff versetzt. Die Polizei Bremen bedankt sich für die hervorragende Kooperation bei der Herstellerfirma der Getränke.

0 Kommentare:

Kommentar posten