Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 26. Juli 2012

Brandstifter von Fiedlers Aalkate festgenommen

Am Montag, gegen 22.00 Uhr, wurde im Schaufenster Fischereihafen eine brennende Verkaufshütte entdeckt. Die Polizei konnte dank der aktiven Mithilfe der Geschädigten die beiden Brandstifter festnehmen. Der 15-jährige Haupttäter und sein 18-jähriger Mittäter gaben in ihrer Vernehmung an, dass sie aus Langeweile das Feuer gelegt hätten.
Auf einer Videoüberwachungskamera konnten die Inhaber der geschädigten Firma und die Polizeibeamten zwei Personen erkennen, die sich zur Tatzeit bei dem späteren Brandort aufhielten. Die Polizei fahndete nach den vermutlichen Tätern. Wie sich jetzt herausstellte, waren die beiden noch keine Dauerkunden der Polizei. Beide waren bisher nur bei einem Ladendiebstahl erwischt worden.
Am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, entdeckten die beiden Söhne des Geschäftsinhabers die beiden Täter auf dem Gelände des Schaufensters Fischereihafen. Während einer der Brüder sofort die Polizei verständigte, hefte sich der zweite Bruder unbemerkt auf die Fersen der Täter. In einem nahegelegenen Schnellimbiss klickten dann die Handschellen.
Bei der Vernehmung gaben sie an, dass sie in der Hütte eine Zigarette geraucht hätten und irgendwann aus Langeweile das Feuer gelegt hätten. Als sich das von ihnen gelegte Feuer  ganz schnell entwickelte,  suchten sie schnell das Weite. Glücklicherweise kam kurze Zeit später ein Mann auf dem Heimweg an dem Brandort vorbei und alarmierte sofort die Feuerwehr. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr hat ein Großfeuer im Schaufenster Fischereihafen verhindert.
Der angerichtete Schaden, der auch viele Lebensmittel unbrauchbar gemacht hat, geht in die Millionen. 

0 Kommentare:

Kommentar posten