Diesen Blog durchsuchen

Mittwoch, 4. November 2015

Europa fördert Fischereihafenprojekte


13,3 Millionen aus Europäischem Meeres- und Fischereifonds (EMFF)


Die Deputation für Wirtschaft, Arbeit und Häfen hat in ihrer heutigen Sitzung (4. November 2015) der Teilnahme Bremens am Europäischen Meeres- und Fischereifonds zugestimmt. 13,3 Millionen Euro fließen damit in den Jahren 2016 bis 2020 in die Weiterentwicklung der touristischen Attraktionen im Fischereihafen in Bremerhaven und in die Förderung des Fischereisektors und damit verknüpfter Branchen. Die Beteiligung erfordert eine Ko-Finanzierung von 25 Prozent. Der Anteil Bremens beträgt 3,3 Millionen Euro.

Aus dem Programm 2007 bis 2014 waren insgesamt 157 Projekte im Fischereihafen Bremen bewilligt und umgesetzt worden. Zentrale Vorhaben waren der Ausbau der Halle X für das Ausbildungs- und Weiterbildungszentrum, der Neubau der Eiswerke Bremerhaven und der Neubau des Seefischkochstudios im Forum Fischereihafen.

0 Kommentare:

Kommentar posten