Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 29. Oktober 2013

In Bremerhaven wird es "fruchtig" - Obstbäume werden an Gartenfans verteilt

Ab November werden zahlreiche neue Obstbäume die Gärten Bremerhavens verschönern und zu ökologischen Paradiesen für Bienen, Hummeln und Vögel machen. Nächstes Jahr kann dann auch zum ersten Mal frisches Obst geerntet werden. Im Zuge der äußerst erfolgreichen "Obstbäume-Gratis-Aktion", verteilt das Bremerhavener Umweltschutzamt die bestellten Obstbäume am Samstag, 9. November, von 10 Uhr bis 13 Uhr vor der Großen Kirche. Gegen Vorlage der im Vorfeld vom Umweltschutzamt versendeten Bestätigung, können die Empfänger ihren Obstbaum in Empfang nehmen. Umweltdezernentin Anke Krein wird die Bäume persönlich mit ausgeben. Die Aktion wird musikalisch umrahmt durch die Ukulele-AG der Astrid-Lindgren-Schule. Beworben hatten sich bei der Baumpflanzaktion des Umweltschutzamtes viele Bremerhavener Garteneigentümer, aber auch Einrichtungen, wie zum Beispiel Schulen, Kindertagesstätten oder Altenheime, um einen Baum ihrer Wahl zu ergattern - zur Auswahl standen Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume oder Quitte. Die Aktion fand einen so großen Anklang, dass nach kürzester Zeit sämtliche zur Verfügung gestellten Finanzmittel ausgeschöpft waren und es keine Bäume mehr zu vergeben gab. Das Umweltschutzamt freut sich sehr über das rege Interesse und das Engagement der Bremerhavener Bürgerinnen und Bürger und gratuliert den neuen Baumbesitzern. Insgesamt werden 150 Obstbäume verteilt.

0 Kommentare:

Kommentar posten