Diesen Blog durchsuchen

Mittwoch, 30. Januar 2013

Von der Gymnasialen Oberstufe bis zur Kaufmännischen Lehranstalt: Bremerhavener Schulen präsentieren ihr vielseitiges Angebot

Schüler und Schülerinnen der 10. Klasse stehen vor einer wichtigen Entscheidung: Welche Schule ist die Richtige für mich und wo kann ich mich am besten entfalten? Diese Fragen beantworten die Gymnasialen Oberstufen und beruflichen Gymnasien der Stadt Bremerhaven bei den kommenden Info-Veranstaltungen. „Auf der Oberstufe Geschwister Scholl sind nur die alternativen Leute und zum Schulzentrum Carl von Ossietzky (CVO) gehen nur die Sportler“. Solche und andere Wertungen gibt es unter den Schülern und Schülerinnen der 10. Klasse und erschweren die Auswahl der passenden Schule. Was wenige wissen: Das CVO bietet eine Vielzahl an Sprachen und die Geschwister Scholl Schule steht in Kooperation mit dem Alfred Wegener Institut – eine einmalige Chance. Die Bremerhavener Schulen stellen sich vom 7. bis zum 14. Februar vor und klären interessierte Schüler, Eltern und Lehrer über ihr vielfältiges Angebot auf. Alle Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr. Donnerstag, 7. Februar: Berufliches Gymnasium an den Berufsschulen für Dienstleistungen, Gewerbe und Gestaltung, Georg-Büchner-Straße 13 Donnerstag, 7. Februar: HIGHSEA-Projekt am Alfred Wegener Institut, Am Handelshafen 12 an der Doppelschleuse Montag, 11. Februar: Schulzentrum Carl von Ossietzky, Gymnasiale Oberstufe, Schiffdorfer Chaussee 97 Dienstag, 12. Februar: Lloyd Gymnasium Bremerhaven, Grazer Straße 61 Mittwoch, 13. Februar: Schulzentrum Geschwister Scholl, Gymnasiale Oberstufe, Walter-Kolb-Weg 2 Mittwoch, 13. Februar: Berufliches Gymnasium der Lehranstalten für Sozialpädagogik und Hauswirtschaft, Walter-Kolb-Weg 2 Donnerstag, 14. Februar: Berufliches Gymnasium an den Kaufmännischen Lehranstalten, Max-Eyth-Platz 3 - 4 Weitere Informationen gibt es auf den Webseiten der Schulen und auf www.bremerhaven.de/bildung. Dort stehen auch die Anmeldebögen für die Info-Veranstaltungen der Oberstufen und beruflichen Gymnasien bereit.

0 Kommentare:

Kommentar posten