Diesen Blog durchsuchen

Montag, 30. Juli 2012


Sommer, Sonne satt, Segel- und viele andere Schiffe: In diesem Jahr passte alles, die Festwoche wurde vom Wetter verwöhnt. Nach griesegrauen Wochen mit Regen und Temperaturen zum Abgewöhnen machte sich rechtzeitig zu den fünf maritimen Tagen das lang ersehnte Hoch über der Küste breit. An frühen Nachmittagen war es zum Festwochen-Auftakt fast schon zu heiß. Viele Bremerhavener und Touristen lockte daher zunächst Weserdeich und Badesee. Doch als die Sonne nicht mehr ganz so prall auf die Havenwelten brannte, kamen die Besucher scharenweise zum Bummeln und Schiffegucken.
Aber genau das super Wetter soll laut Festwochen-Organisator Heino Tietjen schuld daran sein ,das nur 150.000 Besucher kamen anstatt den erwarteten 200.000.Das sind 50.000 Besucher weniger ,die Geld dagelassen haben.Organisator Heino Tietjen ist trotzdem  unter dem Strich zufrieden mit der Festwoche.Nicht gut angenommen wurde das Musikzelt am Alten Hafen. Hierfür will Tietjen im nächsten Jahr neue Programmpunkte erarbeiten. Außerdem will er mehr Straßenmusikanten engagieren. Grundsätzlich sei das neue Konzept, das Festgelände vom Neuen zum Alten Hafen hin zu verlagern, aufgegangen, so Tietjen.  Ob einige Gastronomen und Standbesitzer ,die selbe Meinung haben konnten wir nocht nicht herausfinden.
                  Musikzelt am Alten Hafenm 27.7.12 um 23UHR Foto.K.Mattheis

0 Kommentare:

Kommentar posten