Diesen Blog durchsuchen

Montag, 30. Mai 2016

Ein Vierteljahrhundert sportlicher Wettkampf: Bremerhavener Schulsporttage feiern Jubiläum


Die Bremerhavener Schulsporttage finden in diesem Jahr am Mittwoch, 8. Juni, im Nordseestadion und den umliegenden Sportanlagen statt und in diesem Jahr gibt es einen Grund zum Feiern: Die traditionelle Bremerhavener Schulsportveranstaltung findet zum 25. Mal statt.

Bremerhavens Schülerinnen und Schüler tauschen die Schulbank und das Klassenzimmer mit Bällen und Staffelstäben. Seit 25 Jahren findet diese Großveranstaltung mit vielen Wettbewerben im Nordseestadion statt. Ins Leben gerufen wurden die Schulsporttage 1991 vom Schulamt Bremerhaven. Unterstützt wird die Veranstaltung seit jeher durch die Deutsche Olympische Gesellschaft Bremerhaven und dem Kreissportbund. Der Kreissportbund stellt  Preise und Urkunden zur Verfügung. Frank Schildt, Vorsitzender des KSB, hält die Schulsporttage für einen wichtigen Bestandteil des Bremerhavener Jugendsports. Oberschulrat a. D. Michael Porwoll hat die Schulsporttage über Jahre maßgeblich geprägt und ist immer noch bei der Eröffnung anwesend. Bei den Schulsporttagen handelt es sich um das zweitgrößte Sportfest Bremerhavens. Die Großveranstaltung erhält weiterhin vom Kreisfußballverband und dem OSC Bremerhaven Unterstützung.
In diesem Jahr nehmen wieder fast 700 Schüler an den Wettbewerben in und um das Stadion teil. Die Schülerinnen und Schüler sollen durch diese Veranstaltung angeregt werden, wieder mehr Spaß und Freude an sportlichen Bewegungen zu finden. Im Hintergrund steht dabei der Gedanke, dass die Kinder und Jugendlichen so viel Spaß am Sport finden, dass sie zum lebenslangen Sporttreiben animiert werden. Auch steht immer wieder der Fair Play Gedanke im Mittelpunkt der Schulsportveranstaltung.
Für die Organisation zuständig ist der Fachberater Kai Künning, der auch in diesem Jahr die Großveranstaltung leitet. Unterstützt wird er am Wettkampftag durch Azemina Curik (Fritz-Reuter-Schule), Jens Wölken (Edith-Stein-Schule) und Hans Romberg (Friedrich-Ebert-Schule)
Schülerinnen und Schüler des Leistungsfaches Sport der GyO Carl von Ossietzky  sowie der Schule Am Leher Markt helfen unter der Leitung von Lehrer York Nagler bei der Veranstaltung und unterstützen die Lehrer in den verschiedensten Funktionen, als Schiedsrichter, Turnierleitung, Organisatoren oder Zeitnehmer. Auch der Kreissportbund unterstützt in diesem Jahr zum ersten Mal personell die Veranstaltung. So versucht der veranstaltende Schulsportbeauftragte Künning den immer größer werdenden Schwierigkeiten zu begegnen, dass Lehrerinnen und Lehrer für diese Veranstaltung von ihren Schulen freigestellt werden.
Der Bremer-Fußball-Verband unterstützt die Veranstaltung und stellt für die Sieger Pokale und Sachpreise bereit. Der OSC Bremerhaven stellt das Stadion und seine Außenanlagen dem Schulsport zur Verfügung. Fast alle Schulen der Seestadt von Klassenstufe 3-10 sind rund um das Stadion an den verschiedensten sportlichen Aktivitäten und Wettkämpfen beteiligt. Auch in diesem Jahr hat die Polizei Leherheide wieder ihre Mithilfe zugesagt und wird den Bereich der Stadionanlage besonders intensiv beobachten.
Am 8. Juni bieten Fußballturniere, ein Brennballturnier und viele leichtathletische Staffeln  und Sprintwettbewerbe ein vielseitiges Angebot. In den Wettkämpfen treten jeweils Auswahlmannschaften der einzelnen Schulen gegeneinander an. Neben Spaß und Freude soll hierbei auch das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Identifikation mit der eigenen Schule gefördert werden.
Zum elften Mal führt der Beirat für Sport in diesem Jahr die Ermittlung der schnellsten Sprinterin und des schnellsten Sprinters der Stadt durch. Ermittelt werden die Schülerinnen und Schüler auf einer elektronischen Messanlage in den Klassenstufen 3/4, 5/6, 7/8 und 9/10 den jeweiligen Sprinterkönig unter den Schülerinnen und Schülern in der Stadt.
Einer der Höhepunkte werden sicher dabei wieder die Fußball-Mixed-Turniere sein. Die Turnierleitung lässt die gemeldeten Schulteams in einer Gruppe antreten, wobei eine Halbzeit die Jungen gegeneinander spielen und in der anderen Halbzeit die Mädchen und die Ergebnisse schließlich zusammengezogen werden.

Ist Ihre persönliche SCHUFA negativ ?
Hier gibt es Hilfe...

0 Kommentare:

Kommentar posten