Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 18. Februar 2016

"Fass mich nicht an!"- Anti-Gewalt-Projekt im DLZ Grünhöfe geht in die 15. Runde

Bereits zum 15. Mal findet das Projekt "Fass mich nicht an!" in Grünhöfe statt.

Dabei geht es vom 24. Februar bis 26. Februar darum, Kinder der 4. Klassen der Fritz-Reuter-Schule mit dem Thema "Gewalt" zu befassen und sie "stark" zu machen. Nachdem die Polizeipuppenbühne Bremerhaven mit dem Stück "Mut tut gut!" den Auftakt zum Projekt geliefert hat, um die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema vertraut zu machen, geht es in der kommenden Woche mit dem "praktischen" Teil los.

Die erfolgreiche Kooperation zwischen der Ortspolizeibehörde, dem Schulamt sowie dem Amt für Jugend, Familie und Frauen gibt es jetzt seit 15 Jahren ohne Unterbrechung. Rund 1300 Schülerinnen und Schüler haben seitdem dran teilgenommen.
Die Organisatoren des Projektes - der Kontaktpolizist für Grünhöfe, Ronald Desch, die Leiterin der Fritz-Reuter-Schule, Madeleine Kern sowie der Leiter im DLZ Grünhöfe, Bernd Janenz - hoffen, dass das Projekt auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden kann. Möglich war dies bis Dank einer Spende der Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen.
Die Ergebnisse des diesjährigen Projektes werden dann am Freitag, 26. Februar, im Rahmen eines „Eltern-Kind-Nachmittages“, ab 15.30 Uhr im DLZ Grünhöfe präsentiert.
.

0 Kommentare:

Kommentar posten