Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 26. Januar 2016

Krimilesung in der Stadtbibliothek: Christiane Meyer-Ricks veröffentlicht Debüt-Roman

Jahrzehntelang bleibt das Schicksal eines Wirtschaftskapitäns ungeklärt. Bis seine Leiche im friesischen Moor gefunden wird. Im ersten Wilhelmshaven-Krimi von Christiane Meyer-Ricks kommen alte Geheimnisse ans Tageslicht. Die Autorin liest am Freitag, 5. Februar, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Bremerhaven aus ihrem Erstlings-Werk "Die Moorheiligen".

Nach dem Wirtschaftswunder in den 1950er und 60er Jahren, folgte für viele Firmen in den 70er Jahren der tiefe Fall. Im Roman „Die Moorheiligen“ von Christiane Meyer-Ricks erlebten diesen auch die in Wilhelmshaven ansässigen Viktoria-Werke. Ein Leichenfund im friesischen Moor steht in Verbindung mit dem damals florierenden Unternehmen und wirft viele Rätsel auf. Die Berliner Journalistin Mirjam Kruse versucht diese zu lösen, wobei sie sich auch in ihre eigene Vergangenheit begeben muss. Der Leser findet sich dabei in einem Drei-Generationen-Kriminalroman wieder, der von seinen zahlreichen Wendungen lebt und sich in gewissenlosen Geschäftspraktiken entspinnt.
Christiane Meyer-Ricks wurde 1964 in Hamburg geboren. Sie studierte Journalismus in London und arbeitet seither als Journalistin, Dramaturgin und Autorin in Berlin.
Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt acht Euro. Karten sind ab sofort in der Stadtbibliothek erhältlich oder können unter 0471/590 2555 reserviert werden..

0 Kommentare:

Kommentar posten