Diesen Blog durchsuchen

Mittwoch, 11. November 2015

Ausstellung Goethe45: Bremerhavener Malerin Monika Lösing stellt aus


"Das Leben schrumpft oder dehnt sich aus proportional zum eigenem Mut" - die letzte Ausstellung für dieses Jahr in der Galerie in der Goethestraße 45 ist nach einem Zitat der amerikanischen Schriftstellerin Anais Nin betitelt und wird am Samstag, 21. November, um 19 Uhr eröffnet. Gezeigt werden Werke der Bremerhavener Malerin Monika Lösing.
In der typischen Leher Parterrewohnung in der „Goethe45“ schätzen die Besucher das über  Jahrzehnte gelebte sichtbare Leben der bis jetzt kaum veränderten originalen Ausstellungsräume. So harmonieren auch die Aquarelle, Collagen und Acrylarbeiten von  Monika Lösing sehr gut mit der "Wand Patina" der inzwischen sehr bekannten kleinen Galerie. Monika Lösing zeigt vorwiegend Arbeiten der letzten zwei Jahre, die viel zu erzählen haben.
Neben der ganz persönlichen Suche nach Weite, der Auseinandersetzung über unser endliches oder unendliches Leben auf Erden, malt Monika Lösing Bildergeschichten zum "Weiterspinnen“. Selbst(er)findung, Zweifel, Trauer, Angst und Hoffnung sind dafür die Grundthemen. Dafür setzt die Künstlerin unterschiedlichste Materialien und Techniken ein. Einleitende Worte zur Ausstellung, die von Anne Schmeckies kuratiert wird, spricht Christa Fürst. Gefördert wird die Ausstellung vom Stadtplanungsamt der Stadt Bremerhaven aus Mitteln Stadtumbau West.
Die Ausstellung ist vom 21. November bis zum 19. Dezember zu sehen. Die Galerie Goethe45 ist von dienstags bis sonntags von 15 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

0 Kommentare:

Kommentar posten