Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 25. August 2015

"Stark und leise": Lesung mit Ursula Krechel im Pferdestall Bremerhaven


"Stark und leise" heißt das neue Buch von Ursula Krechel - der Jeanette Schocken Preisträgerin von 2009. Sie liest daraus am Montag, 14. September, im Pferdestall in der Gartenstraße. Die Veranstaltung wird vom Jenanette Schocken Verein sowie dem Kulturamt organisiert und beginnt um 19.30 Uhr.

Die Lyrikerin Ursula Krechel weiß zu erzählen. Das hat sie spätestens mit ihrem Roman „Shanghai fern von wo“, für den sie den Schocken Preis erhielt, bewiesen. Ihr Roman „Landgericht“ wurde 2012 mit dem Deutschen Buchpreis prämiert und erreichte ein großes Publikum.
In ihrem neuen Buch „Stark und leise“ erzählt sie mit unverhohlener Leidenschaft, was den darin beschriebenen Frauen - Ingeborg Bachmann, Elke Erb, Karoline von Günderrode, Bettina von Arnim, Annette von Droste-Hülshoff, Marieluise Fleißner, Hannah Höch und anderen - widerfahren ist. Alles starke, kluge Vorreiterinnen und kluge Frauen haben - wenn sie sich nicht verstecken wollen - selten ein leichtes Leben. Alle diese Frauen standen fest in ihrem Willen, sich zu behaupten und zu erkunden, was sie in sich und der Welt entdeckten, an einem Anfang, der jene, die nach ihnen kamen, im Weitergehen bestärkte.
Die „Süddeutsche Zeitung“ würdigte Krechels Band mit: „Ursula Krechels Pionierinnen-Porträts sind analytisch und feinfühlig zugleich. Wer das für ein Gegensatzpaar hält, sollte sofort los lesen“.
Der Eintritt für die Lesung beträgt regulär acht Euro und ermäßigt fünf Euro. Die Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

0 Kommentare:

Kommentar posten