Diesen Blog durchsuchen

Mittwoch, 19. August 2015

18. Internationale Dokumentar-Videowoche mit interessanten Themen und neuen Dozenten


Von der Idee zum Film: "Nichts ist fantastischer als die Wirklichkeit", so Federico Fellini, einer der wichtigsten Filmemacher Italiens. Der Dokumentarfilm ist dabei für viele eines der spannendsten Genres des internationalen Films. Bei der 18. Internationalen Dokumentar-Videowoche Bremerhaven vom 12. Oktober bis 16. Oktober können die Teilnehmer sich auf verschiedenen Themenfeldern ausprobieren.

Die Videowoche ist ein überregionaler, einwöchiger Bildungsurlaub mit Filmemachern und Dozenten. Zu den Seminaren können sich Teilnehmer aus allen Berufen und mit den unterschiedlichsten Vorkenntnissen anmelden. Neben der grundsätzlichen Wissensvermittlung, wie Recherche, Drehplan, Kameraarbeit, Bildanalyse und Schnitt arbeiten die Film- und Fernsehautoren mit den Teilnehmern an regionalen Themen. Nach dem Prinzip ”learning by doing” werden unterschiedliche Arbeitsweisen und Stilmittel des dokumentarischen Arbeitens auf Film/Video vermittelt und beispielhaft in die Praxis umgesetzt. Neben der Präsentation im lokalen Fernsehen Bremerhavens sind diese Beiträge zum Teil im 2. Programm des russischen Fernsehens, im dänischen und britischen Fernsehen gesendet worden. Das Filmarchiv umfasst derzeit über 100 Filmdokumente, die unter anderem auch für die DVD-Reihe „Bildergedächtnis Bremerhaven“ verwendet wurden.
Das Angebot in diesem Jahr:
Werkstatt I
Als Uwe Seeler nach Bremerhaven kam • Feature
Der Zolli und das Wir-Gefühl.  Die Geschichte ist lebendig und die Zukunft wird gestaltet.
In Form eines Features soll der Triumph- und Sehnsuchtsort porträtiert werden.
Werkstatt II  Filmporträt - Porträtfilm
Menschen und ihr Leben vor die Kamera zu holen und zu filmen, ist beinahe so alt wie das Medium selbst. In Biografien spiegelt sich allgemeine Geschichte wider, wird lebendig, nachvollziehbar. Es werden Beispiele für Porträtfilme gemeinsam untersucht, um dann selbst ein Kurzporträt einer ausgesuchten Person anzufertigen.

Die Dozenten sind in diesem Jahr:
  • Rainer Kahrs, Freier Fernsehreporter und Hörfunkautor, Bremen.
Seit 1993 erstellt er Hörfunkfeatures, seit 1997 ist er zusätzlich als Fernsehreporter aktiv. Kahrs ist Redaktionsmitglied des Fernsehregionalmagazins buten un binnen von Radio Bremen. Für die Sendungen Tagesthemen, panorama und andere Magazinsendungen erstellt er Beiträge. Er ist Träger des CIVIS-Medienpreises.
  •  Brigitte Krause, Filmemacherin, Hamburg.
Studium an der Deutschen Film – und Fernsehakademie Berlin. 1979–1990 Filmdozentin an der Universität Dortmund. Verschiedene Lehraufträge für Projekt- und Drehbuchentwicklung. Dramaturgische Beratung für Film- und TV- Produktionen. Filmarbeit in Japan, China, Hongkong, Jemen, Russland, USA, Brasilien.

Veranstalter: Kulturbüro Bremerhaven in Kooperation mit der Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben Bremerhaven e.V. Anmeldungen sind ab sofort möglich: Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben Bremerhaven e.V.,: Telefonnummer: 0471-92 23-10
VA-Nummer: 15.01.017  Teilnahmebeitrag 60,00 Euro (Erwerbsarbeitslose 25,00 Euro)

0 Kommentare:

Kommentar posten