Diesen Blog durchsuchen

Montag, 4. Mai 2015

Karl-Marx-Schüler erzielen dritten Platz bei deutschen Schulschachmeisterschaften


David Wedde, Cenaro Imer, Kevin Zalvovskij, Frau Herdt, Jendrik und Leif Döhring, Niklas von Höveling; Foto: Stadt Bremerhaven
Die Schachspieler der Karl-Marx-Schule haben bei den deutschen Meisterschaften im Schulschach vom 26. bis 29. April im Ahorn Berghotel in Friedrichroda (Thüringen) den dritten Platz errungen. Ausgetragen wurde der Wettbewerb unter den Mannschaften der 1.und 2. Klassen an Grundschulen. Cenaro Imer, Kevin Zalvovskij, David Wedde, Niklas von Höveling und die Zwillingsbrüder Leif und Jendrik Döhring mussten sich nur zwei Mannschaften geschlagen geben.
66 Mannschaften aus ganz Deutschland trafen sich zu den Wettkämpfen in Thüringen. Damit war es das größte nationale Mannschaftsturnier im Schulschach. Mit dem dritten Platz setzte sich die Erfolgsserie der Karl-Marx-Schüler fort, die Anfang März bei den Wettkämpfen im Land Bremen Sieger in der Gruppe der 1. und 2. Klassen geworden waren und sich damit für die deutschen Schulmeisterschaften in Friedrichroda qualifiziert hatten. Bei diesen Landesmeisterschaften traten vier Mannschaften der Karl-Marx-Schule an. Insgesamt nahmen 43 Teams aus dem Land Bremen teil.
Dank des bislang größten nationalen Erfolges einer Schachmannschaft einer Bremerhavener Grundschule waren die Strapazen der mehr als siebenstündigen An- und Abreise mit dem Zug rasch vergessen. Für die jungen Schüler war es ein spannendes Erlebnis – auch weil sie noch nie soweit ohne ihre Eltern gereist waren

0 Kommentare:

Kommentar posten