Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 9. Dezember 2014

Tag des Honigs - Winterfest in der Kant-Schule mit Leckereien und Informationen rund um die Biene


Schüler entnehmen die Honigwaben aus den Bienenstöcken. Foto: Susanne Carstensen
Seit dem Frühjahr dieses Jahres stehen auf einem Dach der Imannuel-Kant-Schule in der Flensburger Straße zwei Bienenstöcke. Die Klasse 6a beobachtet genau, was sich im Bienenjahr so bewegt und kümmert sich um das Projekt. Eingehüllt in professionelle Imkeranzüge wird mehrmals im Jahr nachgeschaut, ob alles in Ordnung ist. Im Rahmen eines Winterfestes gibt es nun am Montag, 15. Dezember, von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr Informationen rund um das Thema Honig und natürlich viele andere Dinge aus der fleißigen Bienenproduktion.
Neben einer Ausstellung und Vorträgen stehen ein Film und die Präsentation von Unterrichtsprojekten auf dem Programm. Es gibt Rezepte, Musik und Unterhaltung. Verkauft werden Honigkerzen und weihnachtliche Leckereien. Natürlich wurden im Sommer auch die Honigwaben aus den Bienenstöcken entnommen und der leckere Honig geschleudert. Jetzt ist alles in Gläser abgefüllt. Alle Naschkatzen sind herzlich eingeladen, den Honig aus Geestemünde zu probieren. Außerdem ist der Imker Andreas Bredehorn anwesend und freut sich gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern auf die Besucher des Winterfestes.

Die Unterrichtsprojekte werden von der swb-bildungsinitiative und der Bremerhavener Stftung für Tier- Naturschutz gefördert. Neben den Bienenstöcken konnten dadurch auch Schutzkleidung und Zubehör für den naturwissenschaftlichen Unterricht gekauft werden.

Aus Mitteln des Programms "Wohnen in Nachbarschaften" werden eine Ausstellung gefördert und eine Projektdokumentation bezahlt. Ziel ist unter anderem, dass sich möglichst viele Menschen über die Nützlichkeit von Bienen - auch im Stadtraum – informieren und sich für einen entsprechenden Lebensraum für Bienen einsetzen.

0 Kommentare:

Kommentar posten