Diesen Blog durchsuchen

Samstag, 28. September 2013

Straßenbauer beenden Sanierung der Weserstraße vier Wochen früher

16 Wochen und ein Wochenende hatte das Amt für Straßen- und Brückenbau eigentlich für die Straßenbauarbeiten zwischen Am Jedutenberg und Deichhämme vorgesehen. Doch dann legte die bauausführende Firma Heineking den Turbo ein und beendete die Arbeiten rund vier Wochen früher als geplant. "Wir hatten natürlich Glück mit dem anhaltend guten Wetter, aber auch die Mitarbeiter auf der Baustelle sorgten für einen zügigen Bauablauf", lobt Amtsleiter Enno Wagener die Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Firma. Der letzte Akt wurde mit dem Aufbringen der Schlussdecke eingeläutet. „Dazu mussten wir den Abschnitt komplett sperren und dem Durchgangsverkehr leider einen großen Umweg durch den Fischereihafen zumuten“, bittet Wagener nachträglich um Verständnis. Mittlerweile ist die Fahrbahnmarkierung aufgebracht und auch die Restarbeiten an den Nebenstraßen sind erledigt. Einen besonderen Nutzen aus diesen Sanierungsarbeiten ziehen dabei die Fahrgäste von Bremerhaven Bus, denn neben den Erhaltungsarbeiten auf der Fahrbahn wurden alle Haltestellen in diesem Abschnitt behindertengerecht ausgebaut. Bereits 2011 begann das Amt für Straßen- und Brückenbau im Auftrag der Bundesstraßenbauverwaltung mit der Sanierung der Weserstraße. Zwischen Seeborg und Am Jedutenberg wurde die Fahrbahn auf einer Länge von 1500 Meter aufgearbeitet. Insgesamt hat der Bund 900 000 Euro in seine Straße investiert. Weitere Bild- und Textinformationen über unsere Baustellen im Stadtgebiet finden Sie in ausführlicher Form auf dem Stadtportal www.bremerhaven.de unter „Unsere Stadt – Stadt-Haus - Baustellen“

0 Kommentare:

Kommentar posten