Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 22. August 2013

Am Freitag den 30.August kann das Jobcenter keine Anträge bearbeiten


Bundesweit stellen die Jobcenter das IT-Programm zur Berechnung und Bescheidung von Arbeitslosengeld II um. Grund dafür ist die anstehende Vereinheitlichung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Europa (SEPA). Die sehr komplexe und zeitaufwändige Umstellung beginnt in der Nacht auf Freitag, 30. August. Daher steht das IT-Verfahren am Freitag nicht zur Verfügung und leistungsrechtliche Anliegen können nicht bearbeitet werden. Persönliche Vorsprachen sollten an diesem Tag nicht erfolgen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen ab Montag, 2. September, wieder mit dem vollständigen Service- und Dienstleistungsangebot zur Verfügung. Die Monatszahlung für September erhalten die Empfänger von Arbeitslosengeld II pünktlich, da diese bereits zum Zeitpunkt der Umstellung veranlasst wurde.
Informationen zum Hörfunkservice der Bundesagentur für Arbeit im Internet unter
externer Link:  http://www.ba-audio.de/ oder auf Twitter unter externer Link:  www.twitter.com/bundesagentur .

0 Kommentare:

Kommentar posten