Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 28. März 2013

Antrittsbesuch: Südkoreanischer Generalkonsul in Bremerhaven

Tauschten sich über die Gemeinsamkeiten von Südkorea und Bremerhaven aus: Konsul Pyong-Ho Kim, Oberbürgermeister Melf Grantz, Generalkonsul Seon-Hong Sohn und Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken (v.l.n.r.) Der Generalkonsul der Republik Korea, Seon-Hong Sohn, hat am heutigen Mittwoch die Seestadt Bremerhaven besucht. Im Gespräch mit Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken und Oberbürgermeister Melf Grantz betonte der Diplomat die ausgeprägten Parallelen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Südkorea und Bremerhaven. So schlägt die BLG Logistics Group jährlich rund 560.000 Fahrzeuge der Automarken Hyundai und Kia um. Ein Großteil der Wagen wird über die Kajen der Überseehäfen verladen. Auch per Zug holt die BLG die Neuwagen aus den Werken in der Slowakei und Tschechien ab, um sie dann per Lkw an Händler in ganz Deutschland zu verteilen. Seon-Hong Sohn wies auch auf die Bedeutung der Fisch- und Lebensmittelwirtschaft in Südkorea und in Bremerhaven hin. Als Gastgeschenk erhielt der Generalkonsul eine hochwertige Radierung der Bark Seute Deern. Seon-Hong Sohn ist seit Ende März 2011 der zuständige Vertreter Südkoreas für die Bereiche Hamburg, Bremen, Niedersachen und Schleswig-Holstein. In diesem Jahr wird das 130-jährige Jubiläum der Aufnahmen diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Korea gefeiert. -->

0 Kommentare:

Kommentar posten