Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 22. Januar 2013

Ein Haus voller Leben: Familienzentrum Leherheide bietet vielfältiges Angebot


Vom gemeinsamen Handwerkskurs für Väter und Kinder bis zum Chorprojekt - das Familienzentrum Julius-Brecht-Straße mit angebundener Kindertagesstätte hat eine Vielzahl an kostenlosen Angeboten für Eltern und Kinder. Auch ein Frühjahrsflohmarkt gehört dazu: Am 16. März können Familien von 10 bis 14 Uhr dort in Ruhe stöbern.
Der Anspruch ist kein geringer: „Wir wollen das Haus des Stadtteils sein“, sagt Juliane Wiederholz. Die 35-jährige Erzieherin ist Leiterin des Familienzentrums und voller Ideen: „Über allem steht der Anspruch, ein niederschwelliges Angebot für Eltern zu bieten.“ Das ist auch der Anspruch der ehrgeizigen Gesamtkonzeption des Amtes für Jugend, Familie und Frauen, das insgesamt 14 Familienzentren im Stadtgebiet plant, von denen fünf bereits umgesetzt sind.
„Die Anbindung eines Familienzentrums an eine Kindertagesstätte ist nicht zwangsläufig - aber wo es möglich ist, ist es der Idealfall“, sagt Robert Reichstein, Leiter der Abteilung Kinderförderung im Amt für Jugend, Familie und Frauen. Knut Henicz, Leiter der Kindertagesstätte Julius Brecht Straße, sieht im Miteinander aus Kita und Familienzentrum eine gute Basis für ein Netzwerk der Familien im Stadtteil.
Seit der Eröffnung im vergangenen Jahr hat Leiterin Juliane Wiederholz schon einige Angebote im Familienzentrum etabliert: So findet einmal die Woche ein Elterncafè statt und einmal im Monat kommen rund zehn Eltern zum Elternfrühstück zusammen. Bei einem ungezwungenen Miteinander, können sie sich untereinander austauschen und den Rat der Pädagogen einholen. Produktiver Nebeneffekt: Aus dem Elterncafé heraus sind zwei Krabbelgruppen entstanden, in denen Kinder von null bis drei Jahren zusammenkommen. Des Weiteren finden ein Schwangerschaftsvorbereitungskurs und ein Kurs zur Rückbildung statt - beides wird aus dem Stadtteil heraus gut angenommen.
Die neuste Projektidee von Juliane Wiederholz, die sie gemeinsam mit ihrem Team und den Menschen im Stadtteil umsetzen möchte: „Wir planen eine Elternwerkstatt ab Mai in Zusammenarbeit mit der AWO. Frei nach dem Motto „Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dann auch nicht mehr“ wollen wir junge Paare in 20 Modulen fit machen für die Elternschaft. Bis zu 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind vorgesehen. Am Ende steht ein Zertifikat.“
 Kontakt:
Familienzentrum
Julius-Brecht-Straße 18
27578 Bremerhaven
Ansprechpartnerin: Juliane Wiederholz
Telefon: 0471/3002162

0 Kommentare:

Kommentar posten