Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Behinderungen für Autofahrer durch Erhaltungsarbeiten auf der Grimsbystraße

In den kommenden Tagen wird es auf der Grimsbystraße zu Behinderungen für Autofahrer kommen. Das Amt für Straßen- und Brückenbau führt auf diesem Stück eine Bauwerksprüfung durch, kontrolliert die Verkehrszeichenbrücken und saniert Fahrbahnrisse. Bis Ende der Woche kann es dabei aufgrund von Fahrbahnverengungen im Arbeitsbereich zu Behinderungen in beide Fahrtrichtungen kommen. Am Dienstag, 16. Oktober, beginnen die Bauwerksprüfungen. Zwei Tage dauern die Kontrollen, die mittels eines Hubsteigers durchgeführt werden. Im jeweiligen Arbeitsbereich stehen dann nur zwei von drei Fahrstreifen zur Verfügung. Direkt im Anschluss wird die Fahrbahn winterfest gemacht. Eine Vielzahl von Rissen durchzieht mittlerweile die Deckschicht. Dadurch besteht die Gefahr, dass das Oberflächenwasser in die Tiefe dringt und im Winter für Schlaglöcher sorgt. Um diesen Schäden vorzubeugen, wird eine Spezialfirma auf ganzer Straßenlänge die Risse auffräsen und mit einer Vergussmasse wieder verfüllen. Wenn das Wetter mitspielt, braucht die Sanierungskolonne zwei bis drei Tage für den Abschnitt zwischen Marktfleeth und Freigebiet, dann zeugen nur noch fünf Zentimeter breite Bitumenstreifen von den Erhaltungsarbeiten. Gearbeitet wird in der verkehrsarmen Zeit zwischen 9 und 15 Uhr.

0 Kommentare:

Kommentar posten